Archiv der Kategorie: Hotelprojekte

Hotelmarkt Düsseldorf 2013

Ein Beitrag der Schollen Hotelentwicklung GmbH

Wohin geht die Reise auf dem Düsseldorfer Hotelmarkt nach dem Rekordjahr 2012? Die Antwort: 2013 blieb zwar mit Blick auf die Erträge hinter dem Rekord-Vorjahr zurück, der Höhenflug bei den Übernachtungen hält aber weiter ungebrochen an. Als Hotel- und Immobilienstandort bleibt Düsseldorf nach Einschätzung des Branchenexperten Christian Schollen auch perspektivisch sehr attraktiv. Der Geschäftsführer der Schollen Hotelentwicklung GmbH untermauert das in einem aktuellen Marktüberblick.
Den besten Beweis für das Potenzial des Düsseldorfer Hotelmarkts lieferten zwei große Immobiliendeals, die zum Jahresende über die Bühne gebracht wurden: Das 4-Sterne-Hotel „Meliá“ an der Inselstraße ging für etwa 36 Millionen Euro an Union Investment, während das „nh-Hotel City- Nord“ mit Internos Global Investors für ca. 37,5 Millionen Euro einen Käufer fand. Und auch sonst war am Rhein 2013 einiges im Fluss – vor allem, was die Markteintritte im Hotelsektor betrifft. So setzt das neue „Motel One“ am Hauptbahnhof mit seinen 244 Zimmern und einem asiatisch angehauchten Interior-Design die auf Citylagen fokussierte Expansion der am schnellsten wachsenden deutschen Hotelkette konsequent fort. Und auch „Meliá Hotels International“, die größte spanische Hotelkette, schlug einen weiteren Pflock in Düsseldorf ein: Mit dem September 2013 im bekannten „Colorium- Hochhaus“ am Medienhafen eröffneten 4-Sterne-Haus „Innside by Meliá“ (134 Zimmer) erweiterte der Global Player sein Kontingent in der Landeshauptstadt auf nun vier Hotels mit insgesamt 621 Zimmern. Im Dezember letzten Jahres wurde außerdem aus dem ehemaligen „Lindner Hotel Rhein Residenz“ (126 Zimmer) das „Indigo Hotel“. Hinter diesem Label verbirgt sich eine Lifestyle-Marke der amerikanischen Intercontinental Hotels Group.
Weiterlesen

Gute Zeiten für Hotelinvestments!

Die wichtigsten Fakten zum deutschen Hotelinvestmentmarkt 2013:

  • Das Transaktionsvolumen auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt lag 2013 bei 1,73 Milliarden Euro und damit 20 Prozent höher als im Vorjahr
  • Die Spitzenrendite liegt stabil bei 5,75 Prozent
  • Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren war der Anteil deutscher Investoren am Transaktionsvolumen 2013 mit 55% größer als der Anteil ausländischer Investoren (45%)
  • Die größten Käufergruppen waren offene Immobilienfonds, Spezialfonds und Privatinvestoren aus dem In- und Ausland. Auf der Verkäuferseite waren mit rund einem Viertel Projektentwickler die größte Gruppe
  • Die wichtigsten Investmentstandorte sind Hamburg und München mit einem Anteil von jeweils circa 15 Prozent am Gesamtinvestitionsvolumen
  • Der Anteil an Portfolio-Transaktionen lag mit 30 Prozent auf dem Niveau der Vorjahre, entsprechend dominierten die Hotel-Einzeltransaktionen mit einem Anteil von 70 Prozent
  • Die durchschnittliche Größe der Einzeltransaktionen lag bei rund 24 Millionen Euro
  • Weiterlesen

Schall und Rauch – Expansion neuer Hotelketten in Deutschland

Vollmundig kündigen internationale Hotelkonzerne immer wieder Vorhaben für den deutschen Markt an. Den eindrucksvollen Worten folgen aber nur selten ebensolche Taten.

Ein Beitrag in der Cost &Logis (Ausgabe 12/13) befasst sich mit den Expansionsankündigen neuer Hotelmarken in Deutschland und auch Christian Schollen wurde als Hotelexperte befragt.

Weiterlesen

Hotelmarkt Dortmund: Übernachtungsrekord 2012

Ein Beitrag der Schollen Hotelentwicklung

Dortmund ist Spitze – und das nicht mehr nur in Sachen Fußball. Auch der Hotelmarkt der Reviermetropole hat ansehnlich aufgeholt: 2012 verzeichnet die Stadt bei Übernachtungszahlen und durchschnittlichen Zimmerumsätzen den größten Zuwachs im Ruhrgebiet!
Weiterlesen

Hotelmarkt Ruhrgebiet – Weniger Sterne bringt mehr

Ein Beitrag der Schollen Hotelentwicklung GmbH.

Projektwicklungen im Economy- und Budget-Segment beleben den Hotelmarkt im Ruhrgebiet.

Es ist ein bundesweiter Trend: In ganz Deutschland befindet sich die Budget- und Economy-Hotellerie auf dem Vormarsch. Das Ruhrgebiet steht dabei besonders im Fokus von Investoren und Betreibern – mehr als ein Dutzend Hotelprojekte im Zwei- und Drei-Sterne-Segment sind aktuell in den größten Städten des “Potts” konkret angestoßen worden und zum Teil bereits realisiert. Etliche weitere stecken noch in der Pipeline.
Weiterlesen

Neues Holiday Inn Express Hotel für Heidelberg

Am 25. April 2013 hat die STRABAG Real Estate GmbH in Heidelberg das Richtfest für das Projekt Kurfürsten-Hof gefeiert. Dort entsteht, zusammen mit Handels- und Büroflächen, auch ein Holiday Inn Express Hotel mit 152 Zimmern.
Weiterlesen

Ibis Styles Ettlingen-Karlsruhe eröffnet

Am Ortseingang von Ettlingen an der Karlsruher Straße ist ein Ibis Style Hotel mit 102 Zimmern entstanden. Spatenstich für das neue 2-Sterne-Superior-Hotel war im Oktober 2011, die Eröffnung wurde am 14. April 2013 gefeiert. Das Ibis Style ist Teil der Projektentwicklung Schillercarré, die sich vom Huttenkreuzkreisel entlang der Karlsruher Straße bis hin zur Thomas-Mann-Straße erstreckt und in deren Verlauf auch Mehrfamilienhäuser und eine Senioreneinrichtung entstehen.
Weiterlesen

Christian Schollen im Interview mit der Immobilien Zeitung

Die Schollen Hotelentwicklung GmbH hat sich intensiv mit der Entwicklung der Zimmerpreise zwischen 2001 und 2011 beschäftigt und ist zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen.
Weiterlesen

Neues Courtyard by Marriott Hotel für Köln

Am 20. Februar 2013 war die feierliche Grundsteinlegung für das neue Courtyard by Marriott Hotel in Köln. An der Turiner Straße entsteht auf dem ehem. Afri-Cola-Gelände das neue Courtyard by Marriott. Das Hotel gehört zu den ersten beiden Häusern der neuen Generation von Courtyard Hotels, die sich in einem neuen Look und mit neuem Designkonzept präsentieren. In den Zimmern sollen eher Braun- und Beigetöne verwendet werden. In der Lobby und anderen öffentlichen Bereichen dominieren Blau- und Grüntöne. Im ganzen Hotel werden ausschließlich europäische Steinarten und Hölzer verwendet.
Weiterlesen