Archiv der Kategorie: Marktberichte

Nachrichten für die Presse

Düsseldorf benötigt über eine Million Übernachtungen mehr

Bettenhochwasser für Düsseldorf ist absehbar
Düsseldorf
Foto: iStock AndresGraciaM

Die erfreuliche und dynamische Entwicklung der letzten 10 Jahre auf dem Hotelmarkt in Düsseldorf hat zu einem Rekordniveau an Übernachtungen (rd. 4,5 Mio. in 2016) geführt und viele Investoren dazu veranlasst, in den Hotelmarkt zu investieren. Während sich seit 2006 die Anzahl der Betten um rd. 46% erhöhte, stieg die Anzahl der Übernachtungen im gleichen Zeitraum um rd. 60 %. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate betrug bei den Betten rd. 3,8 % und bei den Übernachtungen rd. 4,8 %, was bislang als gesundes und dynamisches Wachstum angesehen werden kann.

Nun wird sich voraussichtlich das Blatt jedoch wenden, denn es kommt eine Flutwelle aus Betten auf die Landeshauptstadt zu. Ca. 4.000 Zimmer werden in den nächsten Jahren realisiert, das ergibt ungefähr so viele zusätzliche Betten, wie in den vergangenen 10 Jahren insgesamt.

Projekte Düsseldorf Zimmer
Ruby Coco, Kö Galerie 96
Ruby Leni, Jahnstr. 166
25hours, Toulouser Allee 200
Moxy Hotel, Oststr. 241
Moxy Hotel, Bonner Str. 159
Lindner Me and All, Hansaallee 250
Carat-Hotel, Berliner Allee 190
Novum Hotel, Moskauer Str. 438
Car Loft Hotel, Flingern 178
Henri Hotel, Am Wehrhahn 74
Hotel am Vogelsanger Weg 75
NYX Düsseldorf, Zentrum 261
Adina, HBF 201
Hampton by Hilton, HBF 219
Premier Inn, HBF 298
H2, Toulouser Allee 250
Novotel am Flughafen, Wanheimer Str. 210
Ibis am Flughafen, Wanheimer Str. 180
Summe 3.686

Weiterlesen

Hotelmarkt Report NRW 2017

Orientierungshilfe für Investoren und Hotelbetreiber zu den 15 wichtigsten Hotelmärkten in Nordrhein-Westfalen

Welche Beherbergungsmärkte in NRW haben das größte Potenzial? Und an welchen Standorten ist für Investoren und Hotelbetreiber in der Hotelbranche eher Vorsicht geboten? Diese Fragen hat der „Hotelmarkt Report NRW“ bei seiner Premiere vor zwei Jahren mit einer so bis dahin nicht verfügbaren qualitativen Betrachtung und Bewertung der Top 15 Städte im bevölkerungsreichsten Bundesland beantwortet. Jetzt wurde die zweite Ausgabe veröffentlicht – und auch die betritt wieder Neuland: Der Hotelmarkt Report NRW 2017 bildet nicht nur die aktuellen Marktentwicklungen ab, sondern schärft die Analyse weiter, indem er sich komplett auf das für Investoren relevante Segment der Hotels und Hotels garnis, d. h. den Hotelmarkt, fokussiert.
Gängige Auswertungen betrachten dagegen den gesamten Beherbergungsmarkt inklusive der Parahotellerie mit Jugendherbergen, Ferienheimen und Reha-Einrichtungen, was die Standort-Beurteilung aus Investorensicht ungenauer macht.

Der „Hotelmarkt Report 2017“ mit detaillierten Einzelbewertungen der 15 größten Städte in NRW ist gegen eine Schutzgebühr von 99,00 € plus 2,50 € Versandkostenpauschale bei der Schollen Hotelentwicklung GmbH erhältlich.





Weiterlesen

ZIA Veranstaltung Frankfurt

„Hotelimmobilien finanzieren – Mehr Chancen als Risiken“

Am 07.09.2016 veranstaltete der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) eine Veranstaltung, die sich vor allem an Banken und Finanzinstitute richtete. Christian Schollen hat dort als Referent einen Vortrag gehalten und war Teilnehmer einer Podiumsrunde.

Das Thema seines Vortrages war: „Im Focus: NRW transparent“.

img_2062

Weiterlesen

TOP 15 Städte NRW – 1. Hj. 2016

Betrachtet man die Übernachtungszahlen der 15 bevölkerungsreichsten Städte in Nordrhein- Westfalen für das erste Halbjahr 2016, konnten 11 der 15 Städte ein Übernachtungsplus im Vergleich zum Vorjahr verbuchen, während 4 Städte mit einem Rückgang der Übernachtungen zu kämpfen haben. So konnte die Landeshauptstadt Düsseldorf nach den Rückgängen in 2015 eine Steigerung der Übernachtungen in Höhe von 3,5% (+74.763 Übernachtungen) erreichen. Köln hingegen muss, nach einem starken Jahr 2015, im ersten Halbjahr 2016 einen Rückgang der Übernachtungen um 5,9% hinnehmen. Dies ist der höchste prozentuale Rückgang aller TOP 15 Städte in NRW. Hier zeigen sich der Einfluss des Messekalenders auf die beiden Metropolen und die damit verbundene volatile Entwicklung im Jahresverlauf.

Übernachtungen 1. Halbjahr 2016 – Top 15 Städte NRW

Top 15 NRW erstes Halbjahr 16Quelle: Schollen Hotelentwicklung GmbH nach Zahlen des it.nrw

Weiterlesen

TOP 15 Städte NRW – Gesamtjahr 2015

Betrachtet man die Übernachtungszahlen der 15 bevölkerungsreichsten Städte in Nordrhein Westfalen im  Jahr 2015, so stellt sich zunächst ein etwas differenzierteres Bild dar: 10 der 15 Städte konnten ein Übernachtungsplus im Vergleich zum Vorjahr verbuchen, während 5 Städte mit einem Rückgang der Übernachtungen zu kämpfen haben. So weist die Landeshauptstadt Düsseldorf einen Rückgang der Übernachtungen in Höhe von 2,0% (-88.591 Übernachtungen) aus, während der rheinische Rivale Köln 247.905 Übernachtungen mehr (+4,3%) verbuchen konnte. Hier zeigen sich der Einfluss des Messekalenders auf die beiden Metropolen und die damit verbundene volatile Entwicklung im Jahresverlauf..

Übernachtungen Gesamtjahr 2015 – Top 15 Städte NRW

Top 15 NRW 2015Quelle: Schollen Hotelentwicklung GmbH nach Zahlen des it.nrw

Weiterlesen

NRW mit Übernachtungsplus in 2015

Im Jahr 2015 verzeichneten annähernd alle Bundesländer ein Plus bei den Übernachtungen. Berlin (+5,6%), Brandenburg (+5,2%) und Hamburg (+4,9%) konnten die höchsten Zuwachsraten verzeichnen, Sachsen (-0,7%) und Thüringen (-0,2%) sind die einzigen Bundesländer, mit einem leichten Rückgang der Übernachtungen. Berlin konnte sich auch im Vergleich zum Vorjahr um einen Rang verbessern und steht nun auf Rang 6 vor Mecklenburg-Vorpommern. Mit einem Übernachtungszuwachs von 1,6% (dies entspricht 779.008 Übernachtungen) auf insgesamt 48,7 Mio. Übernachtungen im Jahr 2015 liegt Nordrhein-Westfalen auf Platz 3 hinter Baden-Württemberg (50,8 Mio. Übernachtungen), Primus bleibt Bayern mit 88,1 Millionen Übernachtungen und einem Plus zum Vorjahr in Höhe von 3,5%.

Übernachtungen Gesamtjahr 2015 – Bundesländer
Bundesländer 2015Quelle: it.nrw
Weiterlesen

Hotelprojekte – Top 15 Städte NRW

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden verschiedene neue Hotelentwicklungen in einigen der Top 15 Städte in NRW bekannt, die in unserem Hotelmarkt Report NRW 2015 noch nicht berücksichtigt wurden. Deshalb werden im Folgenden nochmals ganz aktuell die uns bekannten Hotelprojekte der Top 15 Städte genannt:

Aachen: Auf dem Gelände des alten Tivoli-Stadions in Aachen entsteht ein neues Hotel der Marke Hampton by Hilton. Ende des Jahres soll Baubeginn für das Economy-Hotel mit 164 Zimmern sein. Ebenfalls in Aachen plant die Amedia-Gruppe einen Hotelneubau mit ca. 200 Zimmern auf dem ehemaligen Kaiserbrunnen-Areal an der Jülicher Straße / Lombardenstraße. . Ganz neu ist die Meldung, dass auch Motel One nach Aachen kommen wird. Das alte Elysée-Kino und zwei Nachbargebäude gegenüber dem Theater am Kapuzinergraben sollen bis 2018 einem Motel One Hotel mit 260 Zimmern weichen. Hinzu kommen die beiden bereits länger bekannten Hotelprojekte Holiday Inn Express (165 Zi.) am HBF und Innside by Melià (140 Zi.) auf der Sandkaulstraße.

Bielefeld: Der Investor Fibona baut auf dem Neumarkt-Gelände ein weiteres Hotel. Neben dem im Bau befindlichen 4-Sterne-Hotel der Marke Légère mit 120 Zimmern soll an der Kavalleriestraße auch ein 2-Sterne-Plus-Hotel mit 100 Zimmern sowie 7 Studios für Langzeitgäste entstehen. Das Hotel soll den Namen Charlys house Bed & Breakfast tragen.

Bonn: Auf dem Nordfeld-Areal am Bonner Bahnhofsvorplatz wird im Rahmen einer größeren Projektentwicklung mit dem Namen „Urban Soul“ auch ein neues Hotel entstehen. Die Zech Hotel Holding GmbH wird hier Betreiber des „ATLANTIC Hotel Bonn“ (4 Sterne) mit 135 Zimmern. Die Hotelkette Marriott kommt ebenfalls nach Bonn. Sie wird das neue WCCB-Hotel mit 336 Zimmern betreiben, das im April 2016 eröffnen wird. Hoteleigentümer ist der Investor Jörg Haas, dem auch das Kameha Hotel im Bonner Bogen gehört.In den Startlöchern steht eine weitere Hotelentwicklung in Bonn. Das Bürogebäude Berliner Freiheit 36 soll abgerissen werden und durch ein Hotel ersetzt werden. Investor ist die Hirmer Gruppe aus München und als heißer Betreiberkandidat wird Motel One gehandelt.

Weiterlesen

TOP 15 Städte NRW – 1. Hj. 2015

Betrachtet man die Übernachtungszahlen der 15 bevölkerungsreichsten Städte in Nordrhein-Westfalen für das erste Halbjahr 2015, so stellt sich zunächst ein etwas differenzierteres Bild dar: 8 der 15 Städte konnten ein Übernachtungsplus im Vergleich zum Vorjahr verbuchen, während 7 Städte mit einem Rückgang der Übernachtungen zu kämpfen haben. So weist die Landeshauptstadt Düsseldorf z.B. einen Rückgang der Übernachtungen in Höhe von 1,9% (-41.784 Übernachtungen) aus, während der rheinische Rivale Köln 218.152 Übernachtungen mehr (+8,2%) verbuchen konnte. Hier zeigen sich der Einfluss des Messekalenders auf die beiden Metropolen und die damit verbundene volatile Entwicklung im Jahresverlauf.

Übernachtungen 1. Hj. 2015 – Top 15 Städte NRW

Top 15 Städe NRW 1.HJ.15Quelle: it.nrw

Weiterlesen

NRW mit starkem ersten Halbjahr 2015

Im ersten Halbjahr 2015 verzeichneten alle Bundesländer ein Übernachtungsplus. Die Hansestädte Hamburg und Bremen konnten dabei mit 5,6% die höchste Zuwachsrate verzeichnen, das Saarland mit 0,1% die geringste. Mit einem Übernachtungszuwachs von 2,7% (dies entspricht 615.389 Übernachtungen) erreicht Nordrhein Westfalen einen guten Mittelwert und kann landet mit 23,4 Mio. Übernachtungen im ersten Halbjahr 2015 auf Platz 2 vor Baden-Württemberg mit 22,8 Mio. Übernachtungen. Primus bleibt Bayern mit 38,9 Millionen Übernachtungen und einem Plus zum Vorjahr in Höhe von 3%. Das Bundesland mit den kleinsten Übernachtungsvolumen ist Bremen mit 1,1 Millionen Übernachtungen, knapp hinter dem Saarland mit 1,4 Millionen.

Weiterlesen