Gesprächskreis Immobilienstandort Dortmund 2014

„Welche Chancen und Risiken gibt es für Hotelinvestoren?“ – diese Frage stand im Mittelpunkt des „25. Gesprächskreis Immobilienstandort Dortmund“, der am 20. März 2014 im Konferenzbereich des Flughafens der Ruhrgebietsmetropole zusammenkam.

Die Antworten bekamen rund 60 Zuhörer von Hauptredner Christian Schollen, der  den Hotelmarkt im Revier seit Jahren aktiv begleitet.

Hotelmarkt Dortmund

Sein Fazit: Der in Dortmund aktuell boomende Economy- und Budget-Sektor bietet auch künftig noch attraktive Investitions-Chancen, während Luxushotellerie wegen der niedrigen durchschnittlichen Zimmerpreise und der daraus resultierenden fehlenden Ertragskraft in Dortmund kaum Aussicht auf wirtschaftlichen Erfolg bietet. Die Frage nach den Ursachen für das im nationalen Vergleich schwache Preisniveau und den hohen Marktanteil der Kettenhotellerie prägten die angeregte Diskussion, die sich an den Schollen-Vortrag anschloss.

Das Fazit

  • Budget / Economy – obwohl bereits stark vertreten – weiter attraktiv.
  • 3-4-Sterne-Markenhotels = Lage und USP wichtig.
  • Luxus gegenwärtig und mittelfristig schwierig, Preisniveau zu niedrig.
  • Longstay – Konzepte in zentralen Lagen attraktiv.
  • Stehen große Flächen zur Verfügung, hat eine Mixed-Used-Immobilie mit Hotel und einem stimmigen Gesamtkonzept Chancen.
  • Erstklassige Privathotellerie wird immer eine Chance haben, wenn Produkt und Leistung stimmen.

Download Vortrag

 

Wir als Hotel Consulting Unternehmen sind für Sie da!
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Hotelberatung-Christian-SchollenSchollen Hotelentwicklung GmbH
Rathausplatz 8
42349 Wuppertal
Tel: 02 02 / 24 29 68-0
info@schollen-hotelentwicklung.de

Wenn Ihnen dieser Artikel über “Gesprächskreis Immobilienstandort Dortmund“ gefällt, “Liken & Teilen” Sie bitte diese Seite.