Gute Zeiten für Hotelinvestments!

Die wichtigsten Fakten zum deutschen Hotelinvestmentmarkt 2013:

    • Das Transaktionsvolumen auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt lag 2013 bei 1,73 Milliarden Euro und damit 20 Prozent höher als im Vorjahr
    • Die Spitzenrendite liegt stabil bei 5,75 Prozent
    • Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren war der Anteil deutscher Investoren am Transaktionsvolumen 2013 mit 55% größer als der Anteil ausländischer Investoren (45%)
    • Die größten Käufergruppen waren offene Immobilienfonds, Spezialfonds und Privatinvestoren aus dem In- und Ausland. Auf der Verkäuferseite waren mit rund einem Viertel Projektentwickler die größte Gruppe
    • Die wichtigsten Investmentstandorte sind Hamburg und München mit einem Anteil von jeweils circa 15 Prozent am Gesamtinvestitionsvolumen
    • Der Anteil an Portfolio-Transaktionen lag mit 30 Prozent auf dem Niveau der Vorjahre, entsprechend dominierten die Hotel-Einzeltransaktionen mit einem Anteil von 70 Prozent
    • Die durchschnittliche Größe der Einzeltransaktionen lag bei rund 24 Millionen Euro
    • Gründe für den Hotelinvestment-Boom in Deutschland:

        • Deutschland ist als wirtschaftlich starkes und stabiles Land nach wie vor ein hoch attraktiver Investitionsstandort
        • Gesunde Hotelmarktperformance: überdurchschnittliches Steigerungen des Revenue per available room (Revpar) als Resultat von überdurchschnittlichem Nachfragewachstum, stabilem Niveau bei der Zimmerauslastung und stabilem ARR Wachstum
        • Attraktives Niedrig-Zinsumfeld: historisch niedriges Zinsniveau für Käufer und Entwickler von Hotelimmobilien
        • Einfacherer Zugang zu Kapital: das verfügbare Kapital bei in- und ausländischer Investoren nimmt stetig zu und sucht verstärkt nach Anlagemöglichkeiten
        • Diese Kombination von gesunder Marktperformance, niedrigen Zinsen und hoher Liquidität machen den Hotelsektor zunehmend attraktiv für Investoren
        • Die überschaubare Zahl der zum Verkauf angebotenen Qualitäts-Hotelimmobilien führt bei Interessenten zu offensiven Bieterverhalten und hohen Preisen
        • Das Risiko-Rendite-Verhältnis bei Hotelimmobilien erscheint gerade in einer Niedrigzinsphase sehr attraktiv
        • Gute wirtschaftliche Performance vieler Hotels mit steigende Betriebsergebnissen sorgt für steigendes Vertrauen in den Hotelmarkt
        • Die eingeschränkte Verfügbarkeit von Top-Hotelimmobilien und sinkende Spitzenrenditen in den Top-Standorten führt zu steigender Nachfrage in B- und C-Märkten
        • Die Kreditaufnahme bei Banken für Hotelkäufe oder Refinanzierungen wird einfacher, insbesondere für Kreditnehmer, die der Bank bereits bekannt sind

      Auszug Hoteltransaktionen 2013:

       

      Wir als Hotel Consulting Unternehmen sind für Sie da!
      Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

      Hotelberatung-Christian-SchollenSchollen Hotelentwicklung GmbH
      Rathausplatz 8
      42349 Wuppertal
      Tel: 02 02 / 24 29 68-0
      info@schollen-hotelentwicklung.de